cobra Wissensdatenbank

Frequently Asked Questions rund um Ihr cobra CRM

Die Logdateien der cobra Produkte

alle cobra Versionen

 

Hintergrund:

Für die Diagnose zeichnen die cobra Produkte jeweils Logdateien auf.

Dabei handelt es sich jeweils um Textdateien, die mit einem Editor geöffnet und eingesehen werden können. In dieser sind wertvolle Hinweise zur Diagnose, sofern die Ursache innerhalb der cobra Anwendung liegt.

Aufgezeichnete Fehler werden mit der Bezeichnung „ERROR“ oder „WARN“ mit einem Zeitstempel geloggt.
Zeilen, die die Bezeichnung „INFO“ oder „DEBUG“ enthalten, können ignoriert werden.

 Eine Diagnose des Supports ist nur möglich, wenn im Zusammenhang mit der/den Logdatei(en) immer auch die Angaben mitgeteilt werden, wann das Problem auftrat (genauer Tag und Uhrzeit) und welche Funktion direkt zuvor genutzt wurde.

 

Wichtiger Hinweis:

Wird in der Log-Datei nichts aufgezeichnet, wird meist eine Windows-Funktion der Auslöser sein.
Hier finden Sie in diesem Fall Hinweise zur Diagnose:
www.cobrasystem.de/faq/index.php?action=artikel&cat=2&id=263&artlang=de

 

1. cobra Logdatei-Archiv:
Ab Version V2015 lässt sich auf Knopfdruck eine Archivdatei mit allen aktuellen cobra Logdateien anfertigen.
"INFO - Produktinfo - Logdatei senden"
 

2. cobra Hauptanwendung
Die Logdatei wird jeweils beim Client-PC in dessen Windows Temporär-Verzeichnis abgelegt.
Diesen Ordner erreichen Sie über den Windows Explorer mit Eingabe von %temp% (in seltenen Fällen: %tmp%)

 

 

 

Je nach eingesetzter Version nennt sich die Datei „cobra AdressPlus.log“, „cobraCRMPLUS.log“, „cobraCRMPRO.log“ oder „cobraCRMBI.log“ .

 

 

3. Outlook-Addin

Die Logdatei wird jeweils beim Client-PC in dessen Windows Temporär-Verzeichnis abgelegt. Die Datei nennt sich cobra_Outlook.log.

 

4. Datenbankabgleich
Die Logdatei wird jeweils beim Client-PC in dessen Windows Temporär-Verzeichnis abgelegt.
Diesen Ordner erreichen Sie über den Windows Explorer mit Eingabe von %temp% (in seltenen Fällen %tmp%).

 

Die Datei nennt sich „cobraAbgleichErrorLog.log“.

 

 

 

5. Outlook Abgleich
Die Logdatei wird jeweils beim Client-PC in dessen Windows Temporär-Verzeichnis abgelegt.
Diesen Ordner erreichen Sie über den Windows Explorer mit Eingabe von %temp% (in seltenen Fällen %tmp%).

 

Die Datei nennt sich „cobraOutlookSync.log“.

 

6. E-Mails zuordnen
Die Logdatei wird jeweils beim Client-PC in dessen Windows Temporär-Verzeichnis abgelegt.
Diesen Ordner erreichen Sie über den Windows Explorer mit Eingabe von %temp% (in seltenen Fällen %tmp%).

 

Die Datei nennt sich „cobraMailImportError.log“.

 

 

 

7. cobra Mobile CRM (Windows Phone / Android / IOS)
Die Logdatei wird jeweils beim Server (bei dem die Serverkomponente von mobile CRM installiert wurde) in dessen Windows Temporär-Verzeichnis abgelegt.
Diesen Ordner erreichen Sie über den Windows Explorer mit Eingabe von "C:\Windows\Temp".

 

Die Datei nennt sich „cobraMobileCRM.log“.

Hinweis:
Je nach Startkonto des CRM Serverdienstes kann die Datei auch im Temp-Ordner des Windows-Kontos liegen.
Sollte innerhalb des Mobile Dienstes ein Fehler auftreten, so wird dies in der Datei "MobileCRMService.log" aufgezeichnet. Diese befindet sich dann auch in diesem Ordner.

 

 8. Patch-Update
Die Patchlogdatei nennt sich APLogfile.txt und liegt im lokalen Windows Temp-Ordner.

Sie bleibt auch nach Ende des Patches vorhanden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Tags: Fehlerprotokoll, log, Log Dateien von cobra, Logdatei, Logdateien, Logs

Kommentieren nicht möglich